reflections

3. Tag: Männer sind Schweine!

Heute kann ich mich nicht mit dem Thema zukünftiger Traummann beschäftigen, sondern muss den Traummann aus der Vergangenheit aufarbeiten. Besser bekannt als der Ex oder das Arschloch das einem das Herz gebrochen hat oder der Idiot wegen dem man noch immer nachts nicht schlafen kann und heult sobald man an ihn denkt oder einfach W*xxxxxxx*r.

Meiner ist meine erste große Liebe und mittlerweile 10 Jahre her. Tja, somit seid der Illusion beraubt, dass die (erste) große Liebe jemals überwunden oder gar vergessen sein wird. Sie bleibt immer ein Teil von uns und genauso lebendig als wäre sie erst gestern gewesen.

Das Thema Ex ist ein ekelhaftes und kompliziertes Kapitel. Da haben es Tiere wesentlich einfacher. Nehmen wir mal die Seepferdchen. Sie haben Sex. Dann schiebt das Weibchen dem Männchen die Eier unter und byebye baby. Die Eintagsfliegen sind auch besser dran. Einmal gesext und das Leben ist vorbei. Kein gebrochenes Herz, keine Tränen, kein Vermissen und kein Liebeskummer. Die Gottesanbeterinnen sind die Besten. Gevögelt und dann ab mit dem Kopf. Ihre versteckte Botschaft an den Mann „für MEHR taugst du doch sowieso nicht“. Und das scheint zu stimmen. Dieses Insekt ist noch immer nicht ausgestorben. Den Gottesanbeterinnen kann es gar nicht passieren, dass sie ungestylt ihrem Ex begegnen. Aber mir ist das passiert. Es ist doch tatsächlich unglaublich, dass so eine kleine Welt für so viel zerbrochene Liebe Platz hat.

Zurück zu meinem Ex. Ich sah ihn mal vor langer Zeit mit seiner neuen Freundin. Sie gehört zu den Frauen die ich nicht mag. Es liegt nicht an ihrer Person. Es ist mehr die Tatsache, dass ich alle Frauen die aussehen wie Topmodels mit schmaler Taille und C-Körbchen und Beinen von der Länge aus der ich ganz bestehe sowie langen blonden Haaren und Bambiaugen nicht mag. Man nennt sowas auch Neid! Und da ich nicht zu den Menschen gehöre, die ihrem Ex alles Gute wünschen, gönne ich ihm diese Frau auch nicht, schon recht nicht, weil sie besser zu sein scheint (und auch ist) als ich. Um genau zu sein, gönne ich meinem Ex vom Herzen nur den Tod. Man kann schon raushören, dass wir uns nicht sonderlich mögen, aber irgendwie ist da noch immer etwas zwischen uns. Die Vergangenheit! Und die lässt nicht los!

Und so lief ich meiner Vergangenheit vor einer Woche über den Weg. Mit einer Klopapierrolle Billigmarke Aldi (Charmin oder Softie wäre erträglicher gewesen) unter dem Arm, ungewaschenen Haaren und nicht geschminkt. Also die Horrorbegegnung schlecht hin. Das Klopapier hat mich aber am meisten runtergezogen, schließlich weiß jeder –er inklusive- was man damit genau vorhat. Und das ist eklig.

Wir stotterten gezwungen paar „Hallo!...Ja, auch ok!...Hmmm…Ähm….Ja…Also dann!“-Worte raus und gingen weiter. Und ganz unerwartet schlug mir heute mein Ex ein Date per E-Mail vor. 100mal aber gefühlte nur 3mal habe ich diese kurze E-Mail gelesen, sie mit Freundinnen über Facebook und Telefon versucht zu interpretieren und zu viel hinein interpretiert. Wenn Elvis und die Titanic ohne ins Vergessen zu geraten Jahrzehnte überleben, wie abwägig ist dann, dass eine Liebe die erst ein Jahrzehnt her ist noch Ex-istiert? Um die Antwort vorweg zu nehmen: sehr abwägig. Um genau zu sein, geht man dabei wie die Titanic unter, aber bei weitem nicht so stolz mit Musikern an Bord, sondern eher mit einem fetten in die Jahre gekommenen Elvis.

Ich kleine Masochistin sprang auf den Flirt ein. Da ich ja reininterpretiert habe, dass er wieder zurück will, habe ich ihn kurzerhand gedanklich bereits nach wenigen E-Mails geheiratet und Babies gezeugt. Aber Pustekuchen! Er ist weder single noch will er zurück. Er will einfach Sex mit der Ex, sprich mit mir. Ob es ein Kompliment oder eine Beleidigung ist, dass er seine Topmodel-Freundin mit mir betrügen will, habe ich nicht in Erfahrung gebracht. Das wollte ich gar nicht. Ich habe einfach seine Nachrichten gelöscht und mich gedanklich wieder scheiden lassen.

Fazit: Männer sind Schweine!

5.1.11 18:48

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Miss Y (5.1.11 22:44)
Naja so pessimistisch sich das auch anhört ist es doch ein Kompliment an dich von ihm. Sie scheint nicht gut im Bett zu sein. Und ganz ehrlich was kann es für eine Frau schlimmeres geben als zu erfahren: Schatz ich liebe dich, aber du kannst mich nicht befriedigen! Du langweilst mich beim Sex!
Es gibt auch positives an der Situation. Er hat dich nur kurz gesehen und hatte schon Fantasien!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung